Drei Frauen spielen Mensch ärgere dich nicht

Arbeiten im Ökumenischen Gemeinschaftswerk

Für Freiwilligendienst, Praktika, Ausbildung & Studium

Freiwilligendienst, Praktika, Ausbildung oder Studium im Gemeinschaftswerk

Soziale Arbeit – viele Gründe sprechen dafür 

Solidarität, Nächstenliebe und der Wunsch, anderen Menschen zu helfen, sind Werte, die viele junge Menschen teilen. Im Ökumenischen Gemeinschaftswerk haben junge Menschen die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen im Rahmen sozialer Arbeit zu sammeln. Es sind ganz besondere Erfahrungen, die es in dieser Form selten gibt. Soziale Arbeit gibt enorm viel zurück. Anderen Menschen zu helfen, sich für sie einzusetzen, gemeinsam Herausforderungen meistern – das macht Sinn und vor allem glücklich.  

Wenn du diese besonderen Erfahrungen teilen möchtest, dann melde dich hier zu unserem kostenlosen Newsletter an und bleib auf dem Laufenden! Erfahre als Erstes von unseren Ausbildungsmöglichkeiten sowie Veranstaltungen und erhalte wertvolle Einblicke ins Gemeinschaftswerk.  

Ausbildung im sozialen Bereich – sonnige Aussichten

Eine Ausbildung im sozialen Bereich bietet vielseitige Perspektiven und beste berufliche Aussichten. Im Gemeinschaftswerk bilden wir jedes Jahr an verschiedenen Standorten Heilerziehungspfleger:innen (Bachelor Professional in Sozialwesen) aus. Die 3-jährige Berufsausbildung bietet neben einer sicheren Zukunft auch vielversprechende Weiterbildungsmöglichkeiten. Du kannst dich in unterschiedlichste Bereiche weiterentwickeln und deine Fähigkeiten weiter ausbauen.

Klicke hier für weitere Infos zum Berufsbild Heilerziehungspflege.

Daneben besteht auch die Möglichkeit, eine Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement oder zum/zur Fachinformatiker:in Systemintegration zu absolvieren.

Duales Studium – eine zukunftsweisende Kombination

Ein duales Studium im sozialen Bereich eröffnet vielfältige Perspektiven und beste berufliche Chancen. An verschiedenen Standorten des Gemeinschaftswerks bieten wir jedes Jahr duale Studiengänge im Bereich Soziale Arbeit an. Dabei hast du die Möglichkeit, theoretisches Wissen direkt in die Praxis umzusetzen und gleichtzeitig einen akademischen Abschluss zu erlangen. Dadurch wirst du optimal auf das Berufsleben vorbereitet.

Einstieg in einen sozialen Beruf – ein erfüllender Schritt

Ein Freiwilligendienst (FSJ/BFD) oder ein Praktikum vermittelt einmalige Eindrücke in die Soziale Arbeit. So können junge Menschen erste Erfahrungen sammeln – oftmals ist es der erste Schritt in einen sozialen Beruf. Im Bereich der sozialen Arbeit gibt es außergewöhnliche Perspektiven – lerne uns kennen!

Im Freiwilligendienst können sich Menschen sozial engagieren:

  • im Bundesfreiwilligendienst (BFD) ab 16 Jahren bis ins Seniorenalter
  • im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) zwischen 15 und 26 Jahren

Die Dauer des BFD/FSJ kann zwischen 6 und 18 Monaten variieren.

Auch sind bei uns verschiedene Praktika möglich:

  • Orientierungspraktikum
  • Betriebs-/Sozialpraktikum für Schüler:innen
  • Berufspraktikum für Erzieher:innen / Anerkennungsjahr
  • Zwischenpraktika & Praktika im Rahmen der Ausbildung
  • Praxissemester im Rahmen des Studiums

Gerne informieren wir dich auch persönlich über die Möglichkeiten eines Freiwilligendienstes oder Praktikums – melde dich einfach bei uns!

Blieskasteler Werkstätten:
Felix Glöckler
Tel.: 06842/922632
E-Mail: fGloeckler@gemeinschaftswerk.de

Tagesförderstätte Kusel:
Yvonne Hochstrasser
Tel.: 06381/9205301
E-Mail: tafkusel@gemeinschaftswerk.de

Wohnangebote Kusel:
Ulrich Weißenauer
Tel.: 06381/92050
E-Mail: uWeissenauer@gemeinschaftswerk.de

Ludwigshafener Werkstätten Standort Oggersheim:
Christian Schramm
Tel.: 0621/6373172
E-Mail: cSchramm@gemeinschaftswerk.de

Ludwigshafener Werkstätten Standort Schifferstadt:
Anne Kurz
Tel.: 06235/497949
E-Mail: a.Kurz@gemeinschaftswerk.de

Tagesförderstätte Ludwigshafen:
Aline Theis
Tel.: 0621/6373197
E-Mail: tafluw@gemeinschaftswerk.de

Mauritius-Schule in Zweibrücken:
Petra Bruckner
Tel.: 06332/87070
E-Mail: pBruckner@gemeinschaftswerk.de 

Tagesförderstätte Landstuhl:
Susanne Weber
Tel.: 06371/934344
E-Mail: sWeber@gemeinschaftswerk.de

Wohnangebote Landstuhl und Ramstein:
Karen Jentzer
Tel.: 06371/934481
E-Mail: kJentzer@gemeinschaftswerk.de

Kindertagesstätte "Arche Noah" Landstuhl:
Silvia Weyand
Tel.: 06371/934202
E-Mail: sWeyand@gemeinschaftswerk.de

Förderschule Landstuhl:
Sonja Rolf
Tel.: 06371/934263
E-Mail: sRolf@gemeinschaftswerk.de

Westpfalz-Werkstätten in Landstuhl und Siegelbach (inkl. Tagesförderstätte Ramstein und DiPro Ramstein & Kaiserslautern):
Marion Goldammer
Tel.: 06301/7010
E-Mail: mGoldammer@gemeinschaftswerk.de 

Freiwilligendienst – deine Chance auf neue Perspektiven

Diese Aufgaben gehst du mit Leidenschaft an:

  • Du begleitest, unterstützt und förderst Kinder sowie Jugendliche und erwachsene Menschen mit Beeinträchtigung
  • Tätigkeiten aus den Bereichen Pädagogik, Pflege und Therapie packst du mit an
  • Bei Gruppen- und Freizeitaktiviäten bringst du deine kreativen Ideen ein und unterstützt uns bei anderen administrativen Tätigkeiten
  • Deine Meinung zählt! Du bist nicht nur Teil unseres Teams, sondern auch ein wichtiger Player bei unseren Teambesprechungen

Starte mit diesen Skills bei uns durch:

  • Du bist offen und empathisch gegenüber Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit sind keine Fremdwörter für dich
  • Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein sowie Kommunikationstalent gehören zu deinen Stärken

Das erwartet dich bei uns:

  • Eine attraktive Vergütung und ein umfangreicher Urlaubsanspruch - du wirst belohnt für deinen Einsatz!
  • Kostenloses Deutschlandticket - damit kannst du auch außerhalb deiner Arbeit tolle Erinnerungen sammeln!
  • Ein BFD/FSJ, das dir hilft, dich beruflich zu orientieren – finde den perfekten Start in deine berufliche Zukunft!
  • Dein BFD/FSJ kann als Vorpraktikum oder Wartezeit für einen Studienplatz anerkannt werden - du sparst Zeit und kommst schneller ans Ziel!
  • Du wirst Teil eines professionellen Teams, in dem du von erfahrenen Fachkräften lernen kannst - du wächst über dich hinaus!
  • Eine qualifizierte Einarbeitung und Begleitung sowie vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten stehen dir zur Verfügung - du entwickelst dich weiter!
  • Du hast die Möglichkeit, weitere Einrichtungen und Abteilungen des ökumenischen Gemeinschaftswerks kennenzulernen – knüpfe wertvolle Kontakte!

Also worauf wartest du noch?

Bewirb dich jetzt und werde Teil unseres großartigen Teams! Sende uns deine Bewerbung als PDF-Datei per Mail an jobs@gemeinschaftswerk.de

Für weitere Informationen und Fragen steht dir Frau Vanessa Ducke unter jobs@gemeinschaftswerk.de oder telefonisch unter 06371/6188-39 gerne zur Verfügung.

 

Politische Gesprächsrunde

Warum Freiwilligendienste unverzichtbar sind. Den Bericht dazu findest du hier.

Soziale Arbeit – 6 gute Gründe für den Frewilligendienst

Soziales Engagement

Freiwilligendienstleistende engagieren sich für die Gesellschaft und helfen dabei oft Menschen. So lernen sie die vielschichtige Gesellschaft besser kennen und verstehen auch besser, in welchen jeweils unterschiedlichen Lebenssituationen sich Menschen befinden. Dieses Verständnis der Menschen füreinander stärkt auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Berufliche Wünsche finden

Viele Schulabsolvent:innen wissen oft nicht, was sie später werden möchten. Da bietet der Freiwilligendienst Zeit, sich einerseits mit eigenen beruflichen Wünschen auseinanderzusetzen und sich gleichzeitig für andere Menschen stark zu machen.

Zwei Frauen. Die Vordere sitzt im Rollstuhl und spricht gerade.

Berufsorientierung

Freiwilligendienstleistende können früh viele wichtige Erfahrungen sammeln und herausfinden, welche Aufgaben ihnen Spaß machen, was vielleicht schwerfällt und welche Kompetenzen sie haben.

Praxiserfahrung

Beim Freiwilligendienst steht die Praxiserfahrung im Vordergrund. Man lernt den Arbeitsalltag und die Abläufe in Organisationen kennen. Diese Praxiserfahrungen können später bei Ausbildungsbetrieben bereits eingesetzt werden; und auch das freiwillige Engagement wird geschätzt.

Startvorteile

Auch für den späteren beruflichen Werdegang ist der Freiwilligendienst nützlich. Wer im Rahmen der gymnasialen Oberstufe die Jahrgangsstufe 12 absolviert hat, dem wird der Freiwilligendienst als praktischer Teil anerkannt und er besitzt somit die Fachhochschulreife. Zudem wird der Freiwilligendienst bei verschiedenen Ausbildungen und Studiengängen als (Vor-)Praktikum oder Anerkennungsjahr angerechnet oder er wird als Wartezeit für einen Studienplatz anerkannt.

Neue Perspektiven

Freiwilligendienstleistende schauen bei ihrem Einsatz über den Tellerrand hinaus. Sie erleben viel Neues und lernen viele neue Perspektiven kennen. Sie können sich praktisch ausprobieren, sich Herausforderungen stellen und Erfahrungen fürs Leben sammeln.

Soziale Arbeit bei uns – Rahmenbedingungen

Du möchtest gerne Teil unseres herzlichen Teams werden? Das solltest du mitbringen:

Soziales Engagement

  • Spaß an der Arbeit mit Menschen
  • Bereitschaft, sich für andere einzusetzen

Soziales Bewusstsein und Nächstenliebe

  • Du identifizierst dich mit den christlichen Grundwerten von Caritas und Diakonie und dem Leitbild des Gemeinschaftswerk
  • Soziales Engagement und tiefgreifende Nächstenliebe sind für dich selbstverständlich

Empathie und Verantwortung gegenüber anderen Menschen

  • Einfühlungsvermögen ist kein Fremdwort für dich
  • Verantwortungsbewusstsein zeichnet dich aus

Tolles Feedback und prägende Erfahrungen

Über das positive Feedback und die weitreichenden Erfahrungen unserer Auszubildenden und Freiwilligendienstleistenden freuen wir uns sehr!

Michelle Vautz

Auszubildende

„Ich mache derzeit meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin im Bereich der Wohnangebote in Landstuhl. An der Ausbildung gefällt mir besonders, dass ich mich gestalterisch ausprobieren kann und dadurch auch meine eigenen Fähigkeiten und Grenzen besser kennenlerne. Im ÖGW war ich allerdings schon vor meiner Ausbildung tätig, denn ich habe hier bereits mein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert.“

Tom Möller

Freiwilligendienstleistender (FSJ)

„Das FSJ in der Tagesförderstätte in Kusel hilft mir super, mich auf meine Ausbildung als Physiotherapeut vorzubereiten, denn hier habe ich bereits gute Einblicke in entsprechende Therapieangebote. Zudem macht es mir Spaß, Menschen im Alltag zu unterstützen.“